Individuelle
Software-Lösungen

Geplant und realisiert mit Weitblick.

Software-Lösungen von eMundo sind über den Moment hin­aus gedacht. Sie sind von Anfang an dar­auf aus­gelegt, mit al­len Ver­ände­rungen und Heraus­forde­rungen Ihres Pro­jektes Schritt zu halten.

Von Beginn an qualitativ aus­gereift, agil ent­wickelt, zukunfts­fähig und mit­wach­send – bei unserer Leiden­schaft für neue Tech­no­logien kön­nen wir gar nicht anders.

Software-Lösungen von eMundo sind über den Moment hin­aus gedacht. Sie sind von Anfang an dar­auf aus­gelegt, mit al­len Ver­ände­rungen und Heraus­forde­rungen Ihres Pro­jektes Schritt zu halten.

Von Beginn an qualitativ aus­gereift, agil ent­wickelt, zukunfts­fähig und mit­wach­send – bei unserer Leiden­schaft für neue Tech­no­logien kön­nen wir gar nicht anders.

Sie kennen eMundo schon längst

Zumindest indirekt

Schon einmal

Dann haben Sie schon einmal eine Software­lösung genutzt, bei der wir maß­geblich mit­gear­beitet haben!

Intelligente Ampelschaltung

Die traditionelle Ampel wird nach festgelegten Zeitintervallen gesteuert, ohne das aktuelle oder bevorstehende Verkehrsaufkommen zu berücksichtigen. Dadurch können erhöhte Wartezeiten für Fußgänger und Autofahrer sowie höhere Emissionen entstehen. 

Gemeinsam mit den Projektpartnern von EFS, der THI und dem Fraunhofer-Institut entwickelt eMundo eine Lösung zur intelligenten Ampelschaltung. Mittels hochgenauer Sensoren und Vehicle2X-Schnittstellen sollen Verkehrsteilnehmer erkannt und die Ampelanlage entsprechend gesteuert werden. Unter Zuhilfenahme einer verteilten Architektur und Machine Learning kann die Ampel aus dem vergangenen Verkehrsaufkommen “lernen” und selbstständig den Verkehrsfluss optimieren. 

Gleichzeitig kann die Ampel über die V2X-Schnittstelle nicht nur Daten empfangen, sondern auch Empfehlungen an Verkehrsteilnehmer aussenden. So kann beispielsweise an einen heranfahrenden LKW eine Geschwindigkeitsempfehlung ausgegeben werden, die verhindert, dass der LKW vor der Ampel bremsen muss.

Ziel des Projektes ist sowohl die Wartezeiten der Verkehrsteilnehmer zu reduzieren, als auch den Emissionsausstoß der Fahrzeuge durch möglichst wenige Bremsmanöver zu optimieren. Erreicht wird dies durch eine auf höchste Sicherheitsstandards geprüfte Architektur. Diese setzt zugleich auf ein hybrides System mit lokaler Datenvorverarbeitung an der Ampel und einer tieferen und nachhaltigeren Analyse der gesammelten Daten in der Cloud.